Die Chronik des TCW

... am Anfang stand die Interessentenliste
in den 70er-Jahren entwickelte sich der einst als elitär betrachtete weiße Sport hin zu einer immer beliebter werdenden Sportart für Freizeit- und Breitensportler.
    
Tennisinteressierte Wolfschlugener Bürger wurden auf eine Liste verwiesen, die in der Rosen-Apotheke bei Herrn und Frau Hegwein ausgelegt war. In diesem Schulheft hatten sich zuletzt 128 tennisinteressierte Mitbürger aus Wolfschlugen und dem Umfeld eingetragen.
 
   

 

... die Vereinsgründung am 21.10.1977

Als die Gemeinde Wolfschlugen im Herbst 1977 vorhandene Pläne für ein Sportzentrum, das auch Tennisplätze umfasste, auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung nahm, wurden auf Initiative der Herren Dabelstein, Hegwein und Holzer die Tennisinteressierten zu einem ersten Treffen am 21.10.1977 in das Gasthaus "Rössle" eingeladen.
Im Laufe des Abends wurde von den anwesenden 27 Personen der Tennisclub Wolfschlugen e.V. gegründet. Zudem wurde eine erste Vereinssatzung verabschiedet, vorläufige Mitgliedsbeiträge festgesetzt und ein erster Vereinsvorstand gewählt.

Die Gründungsmitglieder
Baumann, Harald Hötzel, Waltraud
Beez, Franz (Kassenwart) Holzer, Dietmar (1. Vorsitzender)
Bemsel, Uwe (Jugend- und Sportwart) Klein, Dieter
Bohne, Marianne Kühn, Hans-Gerhard
Bohne, Rolf Miehle, Dorothea
Cotic, Dieter Miehle, Wolfgang (2. Vorsitzender)
Deiser, Ernst Niedworok, Reinhard
Dr. Fietzek, Michael Püstow, Klaus (Schriftführer)
Fischer, Marlene Rieger, Ursula
Hahn, Heiner Rieker, Helmut
Hegwein, Klaus Rieker, Ursula
Hetterich, Dieter Weinmann, Robert
Hetterich, Heidemarie Dr. Wutschig, Roland
Hötzel, Franz  
... die "Kennenlernphase"

Um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken wurden verschiedene gemeinsame Aktivitäten angeboten: Waldläufe, Wanderungen, Radtouren, Sommerliche Grillfeste auf dem Pfadfinderplatz im Sauhag, Skiausfahrten und Hochgebirgstouren.

... auf der Suche nach Plätzen

Obwohl Tennisplätze noch fehlten, zählte der Verein im März 1978 bereits 71 Mitglieder. Um diesen Tennisbegeisterten die Möglichkeit zum Tennisspielen zu bieten, wurde für die Wintersaison 1978/79 eine Halle mit PVC-Bodenbelag in Unterensingen angemietet. Außerdem konnte auf einem Asphaltplatz bei der Sparkassenschule in Neuhausen gespielt werden.

Unabhängig davon drängte die Vereinsführung die Gemeinde auf den Ausweis eines Geländes für den Bau eigener Tennisplätze. Nachdem der neu im Amt befindliche Bürgermeister Emhardt nach einem Kompromiss mit der Forstverwaltung einen neuen Sportplatz für den TSV Wolfschlugen plante, bot sich die Möglichkeit, drei Tennisplätze mit Flutlichtanlage sowie eine Ballspielwand auf dem alten Fußballplatz zu errichten. Auf der Hauptversammlung des TCW im Februar 1979 wurde der Vorstand damit beauftragt, die zur Umsetzung dieses Vorschlages notwendigen Schritte anzugehen.

... die Bauphase

Die Finanzierung des Vorhabens (ca. 190.000,00 DM bei 104 Mitgliedern) war eine Herausforderung. Pläne für den Bau der drei Tennisplätze waren schnell erstellt und die behördliche Genehmigung wurde bereits im März 1979 erteilt. Die Realisierung wurde umgehend in Angriff genommen und so konnte bereits am 9. September die Platzeinweihung gefeiert werden.

Die Fertigstellung der drei Tennisplätze ließ die Mitgliederzahlen rasch anwachsen, so dass bereits im Jahr 1980 die Aufnahme weiterer Mitglieder gestoppt und eine Warteliste eingeführt werden musste. Aufgrund weiter wachsender Nachfrage wurde zu Beginn des Jahres 1981 der Bau des 4. Platzes beschlossen und dieser im Juni 1981 für den Spielbetrieb freigegeben. Für gesellige Zwecke wurde dem TCW die Gerätehütte des TSV zur Verfügung gestellt, die mit Eigenleistungen in wenigen Wochen zu einer ansehnlichen Clubhütte verwandelt wurde. Die Clubhütte wurde zum beliebten Treffpunkt der Geselligkeit und für spontane Feste - daran werden sich die älteren Mitglieder gerne erinnern. 1983 wird das TSV Vereinsheim von der Gemeinde übernommen und der Sängervereinigung Concordia, dem DRK und em TCW zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Auf Basis der Arbeitspläne von Architekt Weinmann wurde unter Leitung von Hermann Speidel im Herbst der Umbau des Untergeschosses in Angriff genommen und Umkleidekabinen sowie sanitäre Anlagen in Eigenleistung fertiggestellt.

Im Herbst 1984 wurde aufgrund steigender Mitgliederzahlen (die Warteliste umfasste 44 Interessenten) mit dem Bau von zwei weiteren Tennisplätzen begonnen. Parallel dazu wurde der Umbau im Erdgeschoss des Vereinsheims (Clubheim/Terrasse) in Angriff genommen. Nach mehr als 4200 Arbeitsstunden standen zum Saisonbeginn 1985 sowohl die Plätze als auch das Vereinsheim mit Terrasse den Mitgliedern zur Verfügung.

Die Gestaltung eines Spielplatzes mit Sandkasten und Schaukel, die Errichtung von Hütten für Sandlager und Geräte sowie die Gestaltung der Grünanlage einschließlich der Parkbuchten vervollständigten die Anlage in der Folgezeit.

2014 wurde die Terrasse neu gestaltet und vergrößert und ist seitdem beliebter Treffpunkt für alle Mitglieder.

Im Dienste des Vereins - 1. Vorsitzender
1. Vorsitzender
1977 - 1988 Dietmar Holzer
1989 - 1994 Dr. Roland Wutschig
1995 Bert Minkenberg
1996 Astrid Nagel/Dietmar Holzer
1997 - 2004 Dietmar Holzer
2005 - 2011 Dr. Jürgen Deumer
seit 2012 Barbara Niedermier

 

2. Vorsitzender
  2. Vorsitzender
1977 - 1981 Wolfgang Miehle
1982 - 1987 Hermann Speidel
1988  Bert Minkenberg
1989 - 1991 Adi Jarszik
1992 - 1999 Franz Beez
2000 - 2004 Wilhelm Stillhammer
2005 Dr. Jürgen Deumer
2006 - 2011 Harald Bayer
2012 - 2018 Uwe Secker
seit 2019 Rainer Kaller

 

Sportwart
Sportwart 
1977 - 1982 Uwe Bemsel
1983 - 1987 Manfred Zyder
1988 - 1991 Günter Schlecht
1992 - 1994 Paul Bronner
1995 - 1997 Astrid Nagel
1998 Günter Schlecht
1999 - 2004 Astrid Nagel
2005 - 2006 Jürgen Bauer
seit 2007 Wolfgang Luz

 

Jugendsportwart
Jugendsportwart
1983 - 1984 Inge Schneider
1985 Ursula Stillhammer
1986 - 1987 Samia Schubert
1988 - 1991 Sigrid Wutschig
1992 - 1997 Edit Zyder
1998 - 1999 Hans Fesefeldt
2000 - 2005 Barbara Niedermeier
2006 - 2011 Peter Weber
2012 - 2015 Alexander Niedermeier
2016 - 2018 Michael Zimmer
seit     2018 Alexander Jooß

 

Kassenwart
Kassenwart
1977 - 1978 Franz Beez
1979 - 1985 Werner Schweizer
1986 - 1991 Jürgen Schlette
1992 - 1996 Reinhard Niedworok
1997 Jürgen Schlette
1998 - 2003 Ursula Rieker
2004 - 2011 Felix Schmidt
2012 - 2013 Jürgen Bauer
2014 - 2015 Fabian Präg
2016 - 2018 Sara-Monique Wieland
seit     2018 Michael Zimmer

 

Schriftführer / Pressewart
Schriftführer / Pressewart
1977 - 1979 Klaus Püstow
1979 - 1983 Harald Baumann
1984 - 1985 Günter Römpp
1986 - 1987 Wilhelm Stillhammer
1988 Rüdiger Gelhausen
1989 - 1990 Gisela Lohrmann
1991 - 1992 Evelyn Huber
1993 - 1998 Inge Schick
1999 - 2004 Frank Schneider
2005 - 2008 Harry Nitschko
2008 - 2011 Jürgen Bauer
2012 - 2018 Brigitte Holzer
seit 2019 Barbara Krämer